Sommerliches Grillgemüse vom Grill

Wenn für Dich Gemüse vom Grill bisher immer eine trockene und vor allem geschmacklose Angelegenheit war, dann schau Dir dieses Rezept unbedingt mal an. Oder wenn Du Grillgemüse als Anti Pasti für die nächste Party vorbereiten möchtest.

Ich hab das Gericht an einem normalen Werktag zum Feierabend zubereitet. In der Woche gibt es – man mag es gar nicht glauben – nicht so häufig Fleisch. Um so wichtiger ist es dann, dass ich a) satt werde und b) das Gericht trotzdem geschmacklich überzeugen kann.

Gemüse zum Feierabend grillen?

Ist das nicht aufwändig? Hier kommen jetzt zwei Punkte zusammen, die für den Weber SmokeFire sprechen: Bequemlichkeit und Geschmack.

Zunächst zur Bequemlichkeit: Von der Arbeit direkt in den Garten, SmokeFire einschalten und auf 220°C einstellen. Danach hab ich Zeit mich umzuziehen oder gleich das Gemüse zu schnippeln. Das geht flott von der Hand, denn es kommt eh nicht darauf an, welche Form das Ganze hinterher hat. Streifen haben sich für mich bewährt.

Dann zum Geschmack: Der SmokeFire gibt dem Grillgemüse eine feine Rauchnote. Dabei muss man keine Angst haben, dass man Räuchergemüse erhält. Bei Temperaturen jenseits der 150°C ist der Rauch nur noch sehr dezent wahrnehmbar – genau richtig also.

Das Rezept eignet sich übrigens auch gut, um Reste als Anti Pasti am nächsten Tag kalt zu essen.

Auf gehts ans Gemüse grillen

Grillgemüse vom Weber SmokeFire

Sommerliches Grillgemüse

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Gericht: Gemüse
Portionen: 4

Zutaten

  • 1 Aubergine in dünne Scheiben geschnitten
  • 2 Zucchini in dünne Scheiben geschnitten
  • 150 g Mini-Paprikaschoten halbiert (oder normale, wenn es die kleinen nicht geben sollte)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 frische Oreganozweige die Blättchen abgezupft
  • 2 frische Rosmarinzweige die Nadeln abgezupft
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 TL Meersalz
  • 2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 5 Strauchtomaten geviertelt
  • 120 g Feta
  • 30 g Pinienkerne

Anleitungen

  • Den SmokeFire auf 220 °C vorheizen. Auberginen, Zucchini, Paprika, Lorbeerblätter, Oregano, Rosmarin, Olivenöl, Meersalz und eine kräftige Dosis frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer auf ein tiefes Backblech geben und mit den Händen gut durchmischen.
    geschnittenes sommerliches Gemüse
  • Das Blech auf den oberen Rost schieben und das Gemüse 30 Minuten schmoren lassen.
    Grillgemüse auf dem Weber SmokeFire
  • Dann die geviertelten Strauchtomaten unterheben. Mit Feta und Pinienkernen bestreuen und weitere 15 Minuten schmoren lassen.
    Feta und Tomaten
  • Gegebenenfalls mit noch mehr Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren nach Belieben mit etwas Zitronensaft verfeinern.
    Grillgemüse auf dem Weber SmokeFire
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Markiere mich unter @kuestenglut oder benutze den Hashtag #Kuestenglut!